Aktives Leben mit Parkinson

Illustration - Aktives Leben mit Parkinson

 

Die Mission der Hilde-Ulrichs-Stiftung ist es, allen Menschen mit Parkinson durch nicht-medikamentöse Therapien ein aktives Leben zu ermöglichen und ihre Lebensqualität nachhaltig zu verbessern.

Aktuelles

Parkinson: Die Suche nach der Stunde null der Erkrankung mit neuen Methoden

Die Hilde-Ulrichs-Stiftung fördert die Studie an der Paracelsus-Elena-Klinik für Parkinson-Syndrome und Bewegungsstörungen in Kooperation mit der Universitätsmedizin Göttingen mit 10.000 €.

Kein Hauptsymptom, aber keine Nebensache: Darmbeschwerden bei Parkinson

Die Hilde-Ulrichs-Stiftung fördert Forschungsvorhaben des Anatomischen Instituts der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel mit 10.000 €.

Helfen Sie uns helfen! Erfahren Sie wie Sie unsere Stiftungsarbeit unterstützen können. Jeder Euro hilft und kommt allen Erkrankten zu Gute.

Erhalten Sie einen Überblick über nicht-medikamentöse Therapien und hilfreiche Tipps im Umgang mit der Parkinson-Krankheit.

Wir fördern alternative, nicht-medikamentöse Therapien bei Parkinson. Lernen Sie unsere geförderten Projekte und Preisträger näher kennen.

Weitere Neuigkeiten

Serie: "Unsere Alltagshelden" - Im März Detlev Friedriszik

März 2021

Detlev Friedriszik lebt seit 15 Jahren mit der Parkinsonschen Krankheit. Er möchte zeigen, dass man sich nicht verstecken muss und sogar etwas für andere tun kann. Smoveys, die grünen Ringe, sind dabei sein “Werkzeug”.

Teilnahme am Niedersachsen Ehrenpreis für Bürgerengagement

Januar 2021

Axel Kuba, Kuratoriumsmitglied der Hilde-Ulrichs-Stiftung, wird für seine Teilnahme am Wettbewerb “unbezahlbar und freiwillig – Der Niedersachsenpreis für Bürgerengagement 2020” gewürdigt.

"Bewegung ist Leben – Mit Bewegung den Schmerz besiegen."

November 2020 

Die Hilde-Ulrichs-Stiftung unterstützt den Verein “Parkinson bewegt” mit 9.050,00 €: Mit Hilfe der GSA-Methode sollen richtige Bewegungsmuster wieder erkannt und erlernt werden.

Beliebte Themen