Nicht-medikamentöse Therapiemethoden im Überblick

Illustration - Aktives Leben mit Parkinson

 

Die Mission der Hilde-Ulrichs-Stiftung ist es, allen Menschen mit Parkinson durch nicht-medikamentöse Therapien ein aktives Leben zu ermöglichen und ihre Lebensqualität nachhaltig zu verbessern.

Aktuelles

Der Parkinson-Lotse

Versorgeratlas & Online-Plattform für nicht-medikamentöse Therapien

Wir wollen die Welt der nicht-medikamentösen Therapien für Menschen mit Parkinson leichter zugänglich machen und die Informationslage sowie die Versorgung für Erkrankte in diesem Bereich nachhaltig verbessern.

Helfen Sie uns mit Ihrer Spende, den Parkinson-Lotsen Wirklichkeit werden zu lassen!

Helfen Sie uns helfen! Erfahren Sie wie Sie unsere Stiftungsarbeit unterstützen können. Jeder Euro hilft und kommt allen Erkrankten zu Gute.

Erhalten Sie einen Überblick über nicht-medikamentöse Therapien und hilfreiche Tipps im Umgang mit der Parkinson-Krankheit.

Wir fördern alternative, nicht-medikamentöse Therapien bei Parkinson. Lernen Sie unsere geförderten Projekte und Preisträger näher kennen.

Neuigkeiten

Neue Multimedia-Broschüre der Hilde-Ulrichs-Stiftung

Erfahren Sie in unserer neuen Broschüre alles über die Arbeit der Hilde-Ulrichs-Stiftung, aktuelle Initiativen und die Menschen, die sich für die Erforschung und den Einsatz nicht-medikamentöser Therapien einsetzen. Neben Berichten aus aktuellen Projekten gibt es einen interessanten Überblick über Sport- und Bewegungstherapien für Menschen mit Parkinson.

Neue S2k-Leitlinie für Parkinson-Krankheit

Die neue DGN-Leitlinie enthält Aktualisierungen und Neuerungen wie konkretere Empfehlungen für die humangenetische Diagnostik und eine Neubewertung bildgebender bzw. apparativer Zusatzuntersuchungen. Dazu ein Update zu medikamentösen und nicht-medikamentösen Therapien sowie Behandlungsempfehlungen für Begleiterkrankungen/ Symptome.

Neue Pumpentherapie für Menschen mit Parkinson

Gute Nachrichten! Neben den drei bisherigen Pumpentherapien gibt es seit Spätsommer 2023 eine neue Therapieoption: Die Produodopa-Pumpe verabreicht eine Mischung von Foslevodopa und Foscarbidopa direkt unter die Haut. Es ist kein Magen-Darm-Schlauch mehr notwendig. Trotzdem erreicht sie ähnlich stabile L-Dopa-Werte im Blut wie die bekannte Duodopa-Pumpe.

Beliebte Themen

Spenden Informieren Fördern