Illustration - Aktives Leben mit Parkinson

 

Die Mission der Hilde-Ulrichs-Stiftung ist es, allen Menschen mit Parkinson durch nicht-medikamentöse Therapien ein aktives Leben zu ermöglichen und ihre Lebensqualität nachhaltig zu verbessern.

Aktuelles

Spendenprojekt für Jungerkrankte - "Der junge Parkinson"

Parkinson ist keine reine Alterskrankheit. 10 % der Erkrankten sind bei der Diagnose jünger als 40. Die Fragen und Themen junger Patienten unterscheiden sich zum Teil deutlich von denen älterer, weshalb spezielle Projekte für Jungerkrankte wichtig sind. Katharina Beyer, selbst erkrankt, veröffentlicht am 3. Dezember ihren Bildband “Der junge Parkinson”, der Mut und Hoffnung schenken soll. Damit das Engagement nicht abreißt sammeln wir gemeinsam Spenden für Projekte und Förderungen, die sich explizit an junge Parkinson Patienten richten.

Ein onlinebasiertes Stressbewältigungsprogramm für Parkinson-Erkrankte und ihre Angehörigen

Derzeit gibt es kaum geeignete psychotherapeutische Behandlungsangebote für Menschen mit Morbus Parkinson und deren Angehörige, um einen weniger belasteten Umgang mit der Erkrankung zu finden. Noch weniger Therapiemöglichkeiten bestehen online, obwohl die Vorteile hinsichtlich Flexibilität bekannt sind. Ziel des Projekts soll sein, die Wirksamkeit der online zur Verfügung gestellten Stressbewältigungsprogramme „Trotzdem gelassen“ auf ihre Wirksamkeit nachzuweisen und zu evaluieren.

Helfen Sie uns helfen! Erfahren Sie wie Sie unsere Stiftungsarbeit unterstützen können. Jeder Euro hilft und kommt allen Erkrankten zu Gute.

Erhalten Sie einen Überblick über nicht-medikamentöse Therapien und hilfreiche Tipps im Umgang mit der Parkinson-Krankheit.

Wir fördern alternative, nicht-medikamentöse Therapien bei Parkinson. Lernen Sie unsere geförderten Projekte und Preisträger näher kennen.

Weitere Neuigkeiten

Alltagsheld Sven Trautner

Dezember 2021

Sven Trautner, 45, ist ein Macher. Er packt da an wo Hilfe benötigt wird und das obwohl er selbst an Parkinson erkrankt ist. Nach der Diagnose begann er, neben dem Sport, eine Webseite mit Informationen über Parkinson zu erstellen. Besonders Angehörige wollte er damit aufklären und unterstützen. Noch voll berufstätig, engagiert er sich ehrenamtlich und gründete den Pingpong Parkinson Stützpunkt Schwabach.

Buchtipp: "Schluss mit Parkinson"

November 2021

Vier renommierte Parkinson Spezialisten haben sich vorgenommen, die Entwicklung der Erkrankung in einfachen, klaren und deutlichen Worten zu erklären mit einer eindeutigen Botschaft: Wir müssen jetzt handeln! Die war Anlass für viele Aktivist:innen und Wissenschaftler:innen, sich zu einer weltweiten Bewegung zusammenzuschließen unter dem Namen PD Avengers.

Mit Bewegung den Schmerz besiegen: Ein Projekt von Parkinson bewegt e. V.

November 2021

Im Oktober fand der 1. Workshop zum Projekt “Bewegung ist Leben” statt. Mit der Methode von Peter Hornung lernten die Teilnehmer:innen ihren Körper wieder in eine Balance zu bringen. Das Ziel ist, dass das Gehirn seine ursprünglich „richtigen“ Bewegungsmuster erkennt und neu erlernt. Während des Kurses wurden Grundlagen erlernt, um diese dann selbstständig zuhause zu üben.

Beliebte Themen