Aktives Leben mit Parkinson

Illustration - Aktives Leben mit Parkinson

 

Die Mission der Hilde-Ulrichs-Stiftung ist es, allen Menschen mit Parkinson durch nicht-medikamentöse Therapien ein aktives Leben zu ermöglichen und ihre Lebensqualität nachhaltig zu verbessern.

Aktuelles

Führungswechsel in der Hilde-Ulrichs-Stiftung

Nach 7 Jahren unermüdlichen Einsatz scheidet Stephanie Heinze zum Ende des Jahres aus dem Vorstand der Hilde-Ulrichs-Stiftung aus und übergibt das Zepter an Janine Hein, stellv. Vorstandsvorsitzende und langjährige Vertraute. Stephanie wird der Stiftung als Botschafterin für besondere Projekte erhalten bleiben.

Zur Pressemitteilung >>

HUS Meditation

„Parkinson und die Geschlechter“ - Ein digitaler Vortrag für Selbsthilfegruppen

Die Gendermedizin wirft ein neues, differenzierteres Licht auf Krankheiten und den Umgang damit. Wir schauen uns dieses neue Fachgebiet einmal genauer an und wagen einen Blick durch die Genderbrille auf Männer und Frauen mit Parkinson. Wie ist momentan der Stand der Forschung und welche Erfahrungen gibt es bereits aus der Praxis?
Der Vortrag ist kostenfrei und die Dauer beträgt inklusive Diskussion ca. 45 Minuten bis eine Stunde. Wir legen den Fokus auf Frauen und jung Erkrankte, beziehen aber auch männliche Betroffene mit ein. Ihre Anmeldung senden Sie an kontakt@aktive-parkinsonstiftung.de.

Helfen Sie uns helfen! Erfahren Sie wie Sie unsere Stiftungsarbeit unterstützen können. Jeder Euro hilft und kommt allen Erkrankten zu Gute.

Erhalten Sie einen Überblick über nicht-medikamentöse Therapien und hilfreiche Tipps im Umgang mit der Parkinson-Krankheit.

Wir fördern alternative, nicht-medikamentöse Therapien bei Parkinson. Lernen Sie unsere geförderten Projekte und Preisträger näher kennen.

Weitere Neuigkeiten

Unsere Alltagsheldin im Juli: Nina Juncker

Juli 2021

Nina Juncker erhielt letzten September die Diagnose Parkinson und das mit gerade einmal 47 Jahren. Als Stehaufmännchen nimmt sie die Dinge gern selbst in die Hand und teilt ihre Erfahrungen mit Gleichgesinnten.

Studie: Pferdgestützte Therapie bei Parkinson

April 2021

Die positive Wirkung nicht-medikamentöser Bewegungstherapien ist bekannt, weshalb wir dieses von der Sporthochschule Köln durchgeführte Projekt mit 10.000 Euro unterstützen.

Studie: „Intelligente Einlegesohle für Parkinson-Patienten"

April 2021

Die Studie soll wissenschaftlich untersuchen, ob sich mit Hilfe einer „intelligenten” Einlegesohle, die Druck, Position und Beschleunigung der Füße misst, das Gangbild von Parkinson-Patienten verbessern lässt.

Beliebte Themen