Illustration - Aktives Leben mit Parkinson

 

Die Mission der Hilde-Ulrichs-Stiftung ist es, allen Menschen mit Parkinson durch nicht-medikamentöse Therapien ein aktives Leben zu ermöglichen und ihre Lebensqualität nachhaltig zu verbessern.

Aktuelles

Spendenprojekt für Jungerkrankte - "Der junge Parkinson"

Biografischer Bildband macht jungen Patienten Mut

Die Poetin und Autorin Katharina Beyer (40) war erst 34 Jahre alt, als sie die Diagnose Parkinson erhielt und ihr Leben vor rund sechs Jahren eine Wendung nahm. Sechs Jahre, die von Angst und Hoffnung, Suche und Entdeckung, Fragen und Erkenntnissen geprägt sind.
Die Fragen und Themen junger Patienten unterscheiden sich zum Teil deutlich von denen älterer, weshalb spezielle Projekte für Jungerkrankte wichtig sind. Katharina Beyer, selbst erkrankt, veröffentlichte am 3. Dezember ihren Bildband “Der junge Parkinson”, der Mut und Hoffnung schenken soll. Damit das Engagement nicht abreißt, sammeln wir gemeinsam Spenden für Projekte, die sich explizit an junge Parkinson-Patienten richten.

Pressemitteilung

Helfen Sie uns helfen! Erfahren Sie wie Sie unsere Stiftungsarbeit unterstützen können. Jeder Euro hilft und kommt allen Erkrankten zu Gute.

Erhalten Sie einen Überblick über nicht-medikamentöse Therapien und hilfreiche Tipps im Umgang mit der Parkinson-Krankheit.

Wir fördern alternative, nicht-medikamentöse Therapien bei Parkinson. Lernen Sie unsere geförderten Projekte und Preisträger näher kennen.

Weitere Neuigkeiten

Studie „Kick-Parkinson" - Kickboxen gegen Parkinson

Januar 2022

Ziel des Projekts ist zu evaluieren, ob Kickboxen für Parkinson-Patienten eine Therapieoption ist, die Akzeptanz bei den Betroffenen findet und sowohl physische als auch psychische Beeinträchtigungen verbessert.  Die Hilde-Ulrichs-Stiftung unterstützt das Projekt mit 8.400 €

Start ins neue Jahr mit unserer Alltagsheldin Kathrin Wersing

Januar 2022

Kathrin, 42 und selbst an Parkinson erkrankt, steht für Lebensfreude, Mut und Offenheit. Mit ihrem Wahlspruch “Jetzt erst recht!” möchte sie Erkrankte ermutigen positiv und aktiv mit Parkinson zu leben. Wie sie das schafft? Zum Beispiel mit ihrem eigenen Podcast. Daneben engagiert sie sich in weiteren Gruppen und ist aus der Parkinsongemeinschaft nicht mehr wegzudenken.

Herzlich Willkommen Carola! Unsere neue stellvertretende Vorstandsvorsitzende

Januar 2022

Mit dem Start ins Jahr 2022 begrüßen wir Carola Schütt als neue stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Hilde-Ulrichs-Stiftung. Sie löst Janine Hein in ihrer Position ab, die als neue Vorstandsvorsitzende das Zepter von Stephanie Heinze übernimmt. Gemeinsam freuen wir uns wieder zahlreiche Projekte und Förderungen zu unterstützen, die das aktive Leben mit Parkinson ermöglichen.

Beliebte Themen