Tanzen für Parkinson-Patienten

Tanzen mit Parkinson ist ein Bewegungstherapeutisches bzw. -pädagogisches Angebot, das die Mobilität erhält und sie verbessern soll. Viele Menschen haben im Laufe ihres Lebens Foxtrott, Tango oder Ballett getanzt, oder sich einfach in der Disco zu Musik bewegt und verbinden ein positives Gefühl und gute Erinnerungen damit.

Warum Tanzen bei Parkinson hilft?

Tanzen verbessert die Körperhaltung und macht die Bewegung allgemein geschmeidiger, das Gehen wird dadurch flüssiger. Es beeinflusst den Gleichgewichtssinn und die Koordinationsfähigkeit. Durch das neue Erleben der Bewegung im Raum wird die Selbstwahrnehmung geschärft. Musik und Tanz vermitteln Lebensfreude und fördern das Gemeinschaftsgefühl. So werden Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen gestärkt. Dies hat einen positiven Effekt auf das psychische und emotionale Wohlbefinden.

Wissenschaftliche Studien belegen, dass Tanzen einen positiven Effekt auf den Krankheitsverlauf von Menschen mit Parkinson hat.

Tanzen mit Parkinson

Die Methode

Wenn das künstlerische und tänzerische Erleben im Vordergrund steht, lernen die Kursteilnehmenden Tanzfiguren und Choreografien der jeweiligen Tanzform mit besonderer Berücksichtigung ihrer Einschränkungen.

Es gibt auch Kurse, die auf tanzgymnastischen Übungen aufbauen. Diese werden meistens auf Stühlen sitzend ausgeführt und später im Stehen fortgesetzt. Dieses Angebot eignet sich meistens für Menschen, die in ihrer Beweglichkeit sehr stark eingeschränkt sind.

Die Kurse dauern in der Regel 60 Minuten und werden meistens für Gruppen angeboten, Einzelstunden sind häufig ebenfalls möglich.

Fotos: Maria Gibert

Kosten

Tanztherapeutische Angebote werden von den Krankenkassen übernommen, reine Tanzkurse nicht. Bitte informieren Sie sich vorab bei den Anbietenden.

Weiterführende Informationen

Übungs-DVD “…und dann hab’ ich einfach getanzt! Tanz und Bewegung für Menschen mit Parkinson” enthält 16 Tanzübungen, die man zuhause vor dem Fernseher oder dem Computer mitmachen kann. Sie werden Schritt für Schritt von erfahrenen Tanzpädagoginnen anschaulich erklärt und von Menschen mit Parkinson ausgeführt, so dass Sie am Bildschirm leicht folgen können. Die Übungen werden in verschiedenen Schweregraden angeboten und reichen von leichten Aufwärmübungen auf dem Stuhl bis zur geführten Improvisation.

Weitere Sporttherapien