Werden Sie Zustifter

Mit einer Zustiftung nachhaltig für die Parkinsonforschung wirken


„Tätig ist man immer mit einem gewissen Lärm. Wirken geht in der Stille vor sich.“ (Peter Bamm)

Mit einer Zustiftung an die Hilde-Ulrichs-Stiftung für Parkinsonforschung können Sie besonders nachhaltig wirken und langfristig zu einer besseren Behandlung von Parkinson beitragen.

Denn eine Zustiftung – ob zu Lebzeiten oder als testamentarische Zustiftung im Todesfall – führen wir dem Stiftungskapital zu, von dem nur die laufenden Zinserträge verwendet werden. Ihre Zustiftung bleibt damit in ihrem Bestand erhalten. So wirkt Ihr Beitrag nachhaltig für eine Verbesserung der Lebensqualität von Parkinson-Erkrankten.

Was unterscheidet eine Zustiftung von einer Spende?

Bei Zustiftungen handelt es sich um eine freiwillige Zuwendung in das Grundvermögen einer Stiftung. Im Gegensatz zu einer Spende, die zeitnah für den Stiftungszweck ausgegeben werden muss, bleibt die Zustiftung dauerhaft in der Stiftung erhalten. Sie wird angelegt, erhöht das gesamte Stiftungskapital und führt so zu höheren Erträgen.

Die Zustiftung an eine Stiftung kann in Form von Geld oder Sachleistungen erfolgen. So können Sie beispielsweise auch Immobilien stiften. Eine Zustiftung kann, ebenso wie eine Spende, steuerlich geltend gemacht werden.

Wie kann ich eine Zustiftung an die Hilde-Ulrichs-Stiftung leisten?

Ihre Zustiftung können Sie mit dem Verwendungszweck “Zustiftung” auf unser Stiftungskonto überweisen:

Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE79 5502 0500 0001 5494 00
BIC: BFSWDE33MNZ

Bei Angabe Ihrer Adresse erhalten Sie von uns eine Eingangsbestätigung und eine Zuwendungsbestätigung für Ihre Steuererklärung gegenüber dem Finanzamt.

Wie hoch sollte eine Zustiftung mindestens sein?

Zustiftungen sollten mindestens 1.000 Euro betragen – gerne jedoch mehr -, da nur die Kapitalerträge für die laufenden Projekte der Hilde-Ulrichs-Stiftung eingesetzt werden.

Wenn Sie darüber nachdenken, uns eine Zustiftung zukommen zu lassen, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an uns: Telefon: 069 - 67 77 80 21
Wir werden Ihnen gerne alle Fragen beantworten.

So können Sie unsere Arbeit außerdem unterstützen