Buchtipps für Parkinson-Erkrankte

Überblick zu den Buchtipps und Autoren

Stellvertretender Kuratoriumsvorsitzender - Dr. Christian Jung

Dr. Christian Jung

Christian Jung ist Mitte 40, als er die Diagnose Parkinson erhält. Als Wissenschaftsjournalist kann Jung schnell einschätzen, was dieser Befund für ihn bedeutet. Theoretisch zumindest – denn was es wirklich heißt, mit einer Krankheit zu leben, die unaufhaltsam voranschreitet, das weiß er natürlich nicht. Als er bald so unbeweglich ist, dass er nachts mühsam ins Bad kriechen muss, entschließt er sich zu einer Operation: ein Hirnschrittmacher wird implantiert. Damit beginnt sein zweites Leben.

Noch mal durchstarten - Mein zweites Leben mit dem Hirnschrittmacher

Nochmal durchstarten - Christian Jung

Christian Jung erzählt seine Geschichte, vermittelt aber auch den aktuellen Stand der Forschung: zu den grundlegenden Mechanismen der Erkrankung, den Behandlungsoptionen, Wirkstoffen, Arzneien und Therapien. ›Noch mal durchstarten‹ ist ein mutmachendes Buch, denn Christian Jung führt ein aktives und sehr lebenswertes Leben.

ISBN: 9783423262620

Odette Fründt Autorin

Odette Fründt

Dr. Odette Fründt (geb. 1986) arbeitet seit 2013 als Assistensärztin in der Klinik und Poliklinik für Neurologie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE). Sie widmet sich dort v.a. den Bewegungsstörungen mit Fokus auf die Parkinson-Syndrome – sowohl im klinischen Alltag im Rahmen des MVZ sowie der neu gegründeten Parkinson-Tagesklinik, die sie gemeinsam mit Prof. Buhmann konzeptiert und aufgebaut hat, als auch als Forschungsschwerpunkt. Hier hat sie bereits verschiedene Publikationen in internationalen Fachjournalen zum Thema Schmerzwahrnehmung und Gangstörung bei Parkinson veröffentlicht. Derzeit liegt ihr Fokus auf der Optimierung/Individualisierung der Tiefen Hirnstimulation als Therapieoption bei Parkinson-Patienten sowie auf der Erforschung der Fahrtauglichkeit dieser Patientengruppe.

Sabine Metzger

Sabine Metzger (geb. 1968 in Köln), ist studierte Volkskundlerin. Sie arbeitete zunächst als Rundfunkjournalistin, später dann im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verschiedener Unternehmen, unter anderem auch beim Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Heute ist sie Pressesprecherin im Buchhandel. Sie lebt mit ihrer Familie in Hamburg. 

Sabine Metzger
Martin Weinhold

Martin Weinhold

Martin Weinhold (geb. 1971) lebt und arbeitet als selbständiger Fotograf in Berlin, Hamburg und Toronto. Er ist Dozent für visuelle Kommunikation in Deutschland und Kanada. Weinhold studierte an der Berliner UdK und schloss 2001 mit Diplom in Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation ab. Neben der Auftragsfotografie setzt er sich in Langzeitprojekten mit dem sozialdokumentarischen Portrait auseinander. Sein größtes Projekt, WorkSpace Canada, bestimmt seit 15 Jahren sein Schaffen. 

EIN TEIL VON MIR UND DOCH NICHT ICH

Ein Teil von mir und doch nicht ICH

Menschen mit Parkinson. Ein Bildband. 

Der Bildband portraitiert in künstlerischen Schwarz-Weiß-Fotografien und kurzen essayistischen Texten zwölf verschiedene Menschen, die an Parkinson erkrankt sind und zeigen deren individuelle Ansätze, trotzdem ein erfülltes und spannendes Leben zu führen. Ergänzt werden die Portraits durch eine kurze medizinische Einführung über die Krankheit. 20% des Erlöses gehen als Spende an die Parkinson-Tagesklinik des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. 

Unter Mitwirkung von Prof. Carsten Buhmann, Prof. Christian Gerloff und Beate Schönwald

ISBN: 9783455009309

Arne Peters

Arne Peters

Gerade einmal 44 Jahre alt ist der NDR Kameramann Arne Peters als er die Diagnose Parkinson erhält. „Das ist ja jetzt nicht so schön“, denkt er und beginnt damit, kleine Geschichten über die Tücken seines neuen Lebens zu schreiben. So sind drei herzliche, humorvolle Bücher entstanden:
In ihnen nimmt uns Arne Peters mit: Auf seinen ersten Kuraufenthalt in einer neurologischen Klinik. Auf eine Wandertour, zu der er allerdings auch ohne Krankheit herzlich wenig Lust gehabt hätte. Und auf seine letzte Dienstreise.  

Diese drei Geschichten sind eine Hommage an den norddeutsch-trockenen Humor und vermitteln zugleich die Botschaft, dass es im Leben immer weiter geht. „Muss ja.“

Frau Peters will wandern: Und ich muss da wohl mit

Frau Peters will wandern - Arne Peters

Sport treiben ist gut für Parkinson-Patienten – das weiß er wohl.Doch Lust dazu hat er deswegen noch lange nicht… Er möchte nicht wandern. Und schon gar nicht von Bochum nach Bielefeld. „Das meint sie doch jetzt nicht ernst“, hatte der Autor zunächst gehofft und lachend geantwortet: „Von Bochum nach Bielefeld laufen. Tolle Idee! Dass ich da nicht selber drauf gekommen bin … “Aber Frau Peters hatte es sehr wohl ernst gemeint und so sitzen sie einige Wochen später in einem Zug der Deutschen Bahn AG von Hamburg nach Bochum. Ein rührender, verregneter, norddeutsch trockener Wanderbericht.

ISBN: 9783744894456

Bloß nicht in Tüdel kommen. Parkinson – ein Kurbericht

Arne Peters – Bloß nicht in Tüdel kommen

„In Tüdel kommen”, sagt der Norddeutsche wenn er durcheinander gerät. Und Arne Peters ist ordentlich in Tüdel gekommen – damals im Winter 2009. Gerade mal 44 Jahre alt ist er, als er die Diagnose „Parkinson” erhält. Was wird nun aus seiner erst wenige Wochen alten Ehe?Was aus seinem Beruf als Kameramann? Wie hoch ist die Lebenserwartung eines Parkinson-Patienten eigentlich? Er weiß nicht viel über dieser Krankheit. Eigentlich weiß er nur eines: Sie ist unheilbar. Fünf Jahre später – im März 2014 – begibt er sich auf eine Reise in eine ihm bis dahin unbekannte Welt: Sein erster Kuraufenthalt in einer neurologischen Klinik. Mit Leichtigkeit und norddeutschem Humor beschreibt er die bewegenden, heiteren und tröstlichen Erlebnisse dieser vierwöchigen Reise.

ISBN: 9783735763235

Ich gehe rückwärts. Eine letzte Dienstreise.

Arne Peters- ich gehe rückwärts

»In ihrem Alter schon Parkinson ist ja auch nicht so schön, oder? Nö!« Kameramann Arne Peters hat trotz schwerer Diagnose seinen norddeutsch-trockenen Humor nicht verloren. In »Ich gehe rückwärts« erzählter von seiner letzten Dienstreise. Erzählt von einer Fernsehcrew in der Provinz, von Pokalhelden und Schülerpraktikanten. Von verschrumpelten Äpfeln, Abseits und Abschied.

ISBN: 9783735774446

Autorin Charlotte Prang

Charlotte Prang

Charlotte Prang hat seit 10 Jahren die Diagnose Morbus Parkinson, doch schon lange vorher machte sich Mister Parkinson als Untermieter breit und bestimmte ihr Leben. Was es aber wirklich bedeutet mit dieser Krankheit zu leben, erzählen ihr Betroffene wie Angehörige. Die Autorin verknüpft die anvertrauten Informationen mit autobiografischen Momentaufnahmen und beschreibt in Kurzgeschichten, Balladen, Gedichten und  Märchen die Schwierigkeiten des Alltages mit dieser Krankheit zu leben. Sie will aber auch Mut machen, sich nach den tiefen Verletzungen der Seele wieder dem Leben zuzuwenden und die Tage wieder mit Leben zu füllen, denn das Leben ist sensibler und intensiver. Jeder Tag bedeutet eine neue Herausforderung, aber auch ein neuer Tag voll Leben. Damit überlebte Charlotte Prang auch noch die Diagnose Brustkrebs.

www.charlotte-von-detmold.de

Schneewittchen hat Zukunft 2020

Schneewittchen hat Zukunft - Charlotte Prang

Das Motto aller literarischen Arbeiten von Charlotte Prang ist: „Ich bin ich und nicht die Krankheit, ich bin ich und nicht die sorgenvollen Gedanken“. Es findet lebhaften Ausdruck in immer neuen Gedichten, Geschichten und Erzählungen. Es ist diese Leitlinie selbstbewussten Schreibens, welche Charlotte Prangs Leben die Fülle gibt und jeden neuen Tag lebenswert und schön macht. Dieser vorbildliche Umgang mit ihren Erkrankungen lässt Morbus Parkinson in den Hintergrund treten und Mama Krebs erblassen. Dieses 3. Buch, welche wiederum Schneewittchen im Titel führt, ist der Höhepunkt des literarischen Schaffens der Autorin. „Die Krankheit – das bin nicht ich.

Schneewittchen hat Parkinson

Schneewittchen hat Parkinson - Charlotte Prang

Dies ist Charlotte Prangs erstes literarisches Werk. Erzählungen, Gedichten sowie Geschichten und auch Bilder, die von Mitgliedern der Paderborner Parkinson Selbsthilfegruppe geschrieben und geschaffen wurden. Die Autorin hatte die Initiative ergriffen und einige Mitglieder der Selbsthilfegruppe ermutigt, ihre Erfahrungen mit der Krankheit schreibend zu Papier zu bringen. Die mit viel Herz und Enthusiasmus zur Verfügung gestellten Stücke hat Charlotte Prang als Herausgeberin redigiert und den einzelnen Autorinnen und Autoren geholfen ihre Arbeiten für die Publizierung fit zu machen. Charlotte Prang ist natürlich selbst mit einigen eigenen Beträgen dabei. 

ISBN: 9783943380576

Schneewittchen darf nicht sterben 2016

Schneewittchen darf nicht sterben - Charlotte Prang

Der unerwartet große Erfolg der beiden vorgenannten Sammlungen von Erzählungen, manifestiert in vielen bewegenden Gesprächen vor und nach den Lesungen der Autorin, haben gezeigt, dass Charlotte Prang den Menschen etwas zu sagen hat. So entstanden immer neue Erzählungen, welche in lebendiger Sprache viele Lebensmomente mit und ohne Mr. Parkinson eingefangen haben und dem interessierten Publikum zugänglich gemacht wurden. Charlotte Prang betont immer wieder, dass sie nie ein Buch schreiben wollte. Der motivierende Zuspruch der stetig wachsenden Gemeinde ihrer Leserinnen und Leser inspirierte sie immer wieder zu diesen neuen Arbeiten. Charlotte von Detmold – ihr Ehren-Name: „2017/2018 habe ich ca. 30. Erzählungen geschrieben und diese mit dem Titel: Schneewittchen hat Parkinson als Buch herausgeben. Mein Ziel ist es, die Öffentlichkeit aufzuklären, Kranksein zu enttabuisieren, gesellschaftliche Akzeptanz und die Re-Integration von erkrankten Menschen in die Gesellschaft zu fördern und zu unterstützen. Das Schreiben ist mein Wegmein Mittel, dies in die Tat umzusetzen, denn ich habe den Leuten enorm Wichtiges mitzuteilen. Ich selbst lebe seit fast 10 Jahren mit der Diagnose Morbus Parkinson.“

ISBN: 9783943380491

Gerhard Schumann

Gerhard Schumann

Gerhard Schumann ist 1967 in München geboren. Mit 42 Jahren erhielt er die Diagnose Parkinson.  
Trotz, oder gerade wegen der Diagnose entstand sein erstes Buch Parkinson Leben mit der Pechkrankheit, dass seither zu den erfolgreichsten seiner Art gehört. Weitere Bücher folgten, die inzwischen auch in Englisch und Französisch erhältlich sind. 

Gerhard Schumann engagiert sich aktiv in der „Parkinson-Szene“. Er unterstützt Betroffene und Angehörige und leistet Aufklärungsarbeit in der Öffentlichkeit. Vom Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier wurde er 2019 dafür im Schloss Bellevue geehrt (Foto). 

Das Parkinsonbuch von A - Z

Das Parkinsonbuch von A-Z

Agonisten? PSP? Rigor? Zahnradphänomen? Schumann beschreibt und erklärt über 160 Begriffe und Fachausdrücke aus der »Parkinson-Welt«. Die Erklärungen sind für jedermann leicht verständlich formuliert. Darüber hinaus gibt er viele hilfreiche Tipps und Informationen für ein Leben mit und trotz dieser chronischen Krankheit. Schumann möchte mit diesem Buch allen Betroffenen, Angehörigen und allgemein Interessierten helfen, sich schnell und umfassend einen Überblick über die Krankheit zu verschaffen. Mit seinem charmanten und offenen Schreibstil gelingt es ihm immer wieder, dem Leser trotz aller Problematik ein Schmunzeln zu entlocken. Schumann stellt mit diesem Buch abermals unter Beweis, dass die Diagnose Parkinson nicht automatisch »das Aus« bedeuten muss. 

ISBN: 9783741284236

Parkinson- Leben mit der Pechkrankheit

Parkinson - Leben mit der Pechkrankheit

“Treffer!”, sagte Professor Dr. Nest. Jetzt wusste Gerhard Schumann Bescheid. Die Diagnose war eindeutig und niederschmetternd: Parkinson! “Warum ausgerechnet ich? Mit 42 Jahren bin ich doch noch viel zu jung!”, dachte er. Aber er hatte keine Wahl. Ab jetzt musste er mit dieser Diagnose leben. Offen und ehrlich beschreibt Schumann seine Gefühle und Ängste. Vom Tag der Diagnose bis zum Beginn der Therapien. Er teilt uns mit, welche Veränderungen er erlebt. An Körper, Geist und Seele. Aber auch, welche Chancen und Möglichkeiten sich ihm – mit dieser und durch diese Krankheit – eröffnen. Eine fesselnde Erzählung, die Betroffenen und Angehörigen gleichermaßen Hoffnung macht. 

ISBN: 9783738611809

Papa, Mama, Oma und Opa haben Parkinson - Die Buchreihe

Opa hat Parkinson - Gerhard Schumann

Auf einfache Weise erklärt Schumann wie das Gehirn funktioniert, die Parkinson Krankheit entsteht und wie dem Betroffenen geholfen werden kann. Er beschreibt Übungen, die der junge Leser ganz einfach mit dem Erkrankten gemeinsam praktizieren kann, um die Mobilität und Lebensfreude lange zu erhalten. Das Buch unterstützt Kinder und Jugendliche die Krankheit besser zu verstehen und baut mögliche Zukunftsängste ab. Klar und einfach formuliert, für ein gemeinsames Leben mit der Parkinson Krankheit.

Foto Autor Raja Ray

Raja Ray

“Indische Weisheit trifft Neurologie”​ 

Mein Name ist  Raja Ray und seit 14 Jahren arbeite ich als Gesundheits- und Lifestyle- Berater. (Ayurvedatrainer ,Yogalehrer & Meditations-Coach ). Ich unterrichte Ayurveda,Yoga, Lifestyle & Meditation und gebe persönliche  Tagescoachings, Workshops und Retreats, um Geist und Körper zu heilen und zu beruhigen. 

www.raja-ray.com 

Ein besseres Leben mit Parkinson durch Ayurveda und Yoga

Ein besseres Leben mit Parkinson von Raja Ray

Dieses Buch ist das Ergebnis der direkten Erfahrung des Therapeuten Raja Ray, nachdem er jahrelang mit Parkinson-Patienten gearbeitet hat. Er war Teammitglied eines Forschungsprojektes unter der Leitung eines deutschen Neurologen in Zusammenarbeit mit der Universität Bochum in einer Neurologie und Komplementärabteilung. 

ISBN: 9781974302116

Dopamin - Das Buch

… ist eine Sammlung von biographischen Streiflichtern aus dem Alltag von Menschen mit Parkinson. Die Reihe Dopamin – Das Buch besteht aus drei Bänden und richtet sich an Menschen, die von Morbus Parkinson betroffen sind. Es ist aber auch interessant für Fachleute sowie Menschen, die einfach nur mehr über diese Erkrankung erfahren möchten. Der Erlös aus dem Verkauf der Bücher wird an Projekte gespendet, die Menschen mit Morbus Parkinson zugutekommen.

Teamdopamin ist eine Gruppe von fünf Menschen mit Morbus Parkinson, die mit der Webseite Dopamin – Das Buch (www.teamdopamin.de), eine Plattform für Beiträge über den Alltag mit der Erkrankung bieten und damit über Parkinson aufklären.

DOPAMIN - Das Buch der Parkinson Community

Dopamin - Das Buch - Band1

Dopamin – ein Buch, geschrieben von Menschen, die mit der chronischen Erkrankung Morbus Parkinson leben, seien sie selbst betroffen, Angehörige oder Therapeuten. Diese Sammlung von sehr persönlichen Geschichten eröffnet den Leser*innen unterschiedliche Einblicke in den Umgang mit Parkinson. Die Autorinnen und Autoren stehen entweder zu Beginn ihrer Erkrankung oder sie sind schon seit Jahren betroffen. Sie berichten von ihren Erfahrungen, Gefühlen und Erlebnissen im täglichen Umgang mit der Krankheit. Tauchen Sie einfach ein in ihre traurige, ernste aber auch hoffnungsvolle und fröhliche Welt.

ISBN: 9783745086508

DOPAMIN - Parkinson – nie mehr allein

Dopamin - Parkinson-nie mehr allein - Band 2

32 Autorinnen und Autoren befassen sich mit dem sozialen Umgang mit der chronischen Erkrankung und beziehen sich auch u.a. auf ihre Erfahrungen aus der Selbsthilfe. Thematische Schwerpunkte in Band 2 sind das Arbeitsleben, die Familie und Partnerschaft. Die Autor*innen bieten keine Rezepte für die krankheitsbedingten Probleme. Sie bieten jedoch aus ihren eigenen Erfahrungen Beispiele und Lösungen an.

ISBN: 9783746713243

DOPAMIN - Aufgeben ist keine Option

Dopamin-Band 3

In diesem Band werfen die Autor*innen ein Licht auf ihre Erfahrungen mit verschiedenen Therapiemöglichkeiten, wie der tiefen Hirnstimulation (THS), aber auch über die Behandlung mit Cannabis. Über die Nebenwirkungen der Parkinson-Medikamente und deren Folgen berichten die Autor*innen offen und authentisch. Ein Schwerpunkt liegt auf dem Tabuthema Impulskontrollstörung, einer Nebenwirkung, die von zwanghafter Kreativität bis zu Spiel- oder Sexsucht führen kann.

ISBN: 9783746769103

Beate Hilker

Beate Hilker

In Niederklein, Ortsteil von Stadtallendorf im Landkreis Marburg/Biedenkopf in Hessen, wurde Beate Hilker 1965 geboren. Bücher begleiten sie schon ihr ganzes Leben. Neben Rilke, Goethe und Schiller finden sich auch Gebrüder Grimm, Wilhelm Busch, Heinz Erhardt und Loriot in Ihren Bücherregalen.

2012
 erhielt sie im Alter von 48 Jahren die Diagnose „Morbus Parkinson“. Ihr Weg führte sie 2016 über Berlin an die Ostsee in die Nähe von Rostock, wo sie heute lebt. Familie und Freunde sind ihr sehr wichtig, denn ohne sie wäre das Leben um vieles ärmer 

www.beate-hilker.de 

Endlich Leben! Meine positive Geschichte über Morbus Parkinson

Buchcover Endlich leben

An dem Tag der Diagnose “Morbus Parkinson” war ich der glücklichste Mensch auf Erden. Endlich wusste ich was mit mir los war. Mir kamen die Tränen und ich bedankte mich bei dem Arzt für eine unheilbare Nervenkrankheit. Ist schon merkwürdig, aber was dieses Diagnose und die richtige Medikation aus meinem Leben machten. Das Wort “Positiv” hat zwei Bedeutungen für mich. Die Erste, war die Diagnose “Parkinson” und die Zweite, ich bin froh das es die Erste gibt. Ich habe meinen Parkinson in mein Leben integriert und wir fühlen uns “Beide ” wohl dabei. Denn “was Gestern da, ist vorbei. Was Morgen kommt, weiß ich nicht. Aber den Tag heute, den sollten wir mit einem Lächeln leben, damit wir Morgen sagen können “der Tag gestern war schön”.

ISBN: 9783741883347

Zeit für Tango Herr Parkinson

Zeit für Tango - Beate Hilker

Ich möchte mit Euch mein „Erlebtes“ mit meinem Parkinson, was ich in den Erzählungen /Geschichten geschrieben habe, teilen. Es gibt gute und schlechte Tage. Aber ein Leben ohne Parkinson steht nicht mehr zur Debatte. Mein Parkinson ist für mich nicht der Nabel der Welt. Die Einschränkungen habe ich.NA UND. Mein Leben besteht nicht nur Parkinson und es ist es wert zu leben wie man es mag. Im Tango kann man ohne Worte viel erzählen, die Körpersprache ist dann extrem gefordert. Mit einem festen aufstampfen auf den Boden kann man ein klares Nein zum Ausdruck bringen. Mit einer fließenden aus der Hüfte kommenden Bewegung von der weiblichen Seite ein Wohlfühlen signalisieren. Morbus Parkinson ist eine steife Angelegenheit, Tabletten Helfen aber bewegen müssen wir uns schon selbst. Keiner kann Morbus Parkinson weg tanzen, aber eins können wir: beschwingter, leichtfüßiger durch unser Leben gehen.

Tango ist einer der wenigen Tänze die so viele Tanzfiguren hat wie unser Parkinson Gesicht.

ISBN: 9783748551553

Gisela Steinert

Gisela Steinert

Gisela Steinert ist erst 36 Jahre alt, als sie die Diagnose Morbus Parkinson erhält. Die ersten Symptome der Krankheispürt sie 1994 beim Frankfurt-Marathon. Doch auch nach ihrer Diagnose gibt Gisela Steinert nicht auf. Sie gehört zu den Gründern von PARKINSonLINE e. V., dem mittlerweile größten Selbsthilfeforum im Internet. Hier arbeitet sie auch im Vorstand organisiert Veranstaltungen und moderiert zwölf Jahre begleitend eine Radiosendung mit Infos über die Erkrankung. Darüber hinaus leitet sie seit 2001 ihre eigene Selbsthilfegruppe JUPARK Südhessen in Sulzbach/ Taunus. Für ihr Engagement hat die Hilde-Ulrichs-Stiftung sie 2002 mit dem Stiftungspreis ausgezeichnet; 2008 folgte das Bundesverdienstkreuz.  

Gisela ist Vorbild und Motivation für viele Erkrankte.
www.jupark-suedhessen.de

Gefühle / feelings

Gefühle-feelings

Aufzeichnungen von Gedichten die ich geschrieben habe seit dem Beginn meiner Parkinsonerkrankung im Alter von 36 Jahren. Sie waren eine Art Krankheitsbewältigung für mich. Immer wenn mich etwas beschäftigte, schrieb ich es nieder. So entstand im Laufe der Jahre eine ansehnliche Sammlung. 

Anhand der einzelnen Gedichte kann der Krankheitsverlauf nachvollzogen werden. 

ISBN: 9783741872853

Schaedelakupunktur: Dorothea Zeise-Süss

Dr. med. Dorothea Zeise-Süss

Dr. med. Dorothea Zeise-Süss hat ihr Medizinstudium u.a. in Ulm, Würzburg und Heidelberg/ Mannheim absolviert. Nach ihrer Klinikzeit in Mannheim war sie 37 Jahre in ihrer eigenen Landarztpraxis tätig bis sie vor 7 Jahren eine Privatpraxis mit dem Schwerpunkt Naturheilverfahren und Akupunktur auf schulmedizinischer Basis eröffnete.
Vor nahezu 20 Jahren lernte sie Toshikatsu Yamamoto kennen, den Begründer der japanischen Schädelakupunktur YNSA (Yamamoto Neue Schädel Akupunktur). In diesem Bereich hat sie ein eigenes Somatotop entdeckt. Bei ihren eigenen Parkinson-Patienten hat sie die Erfahrung gemacht, dass viele Symptome dieser Erkrankung durch Akupunktur – von Yamamoto nach ihr benannten ZS-Somatotop – gebessert werden konnten.

www.therapeuticon.de

Gestatten, mein Name ist Parkinson: Eine besondere Bootsfahrt

Buch: Gestatten, mein Name ist Parkinson

Parkinsonpatienten erzählen, eine Hausärztin hört zu.

Aus dieser Situation entstand das vorliegende Buch, in dem einerseits die Parkinsonerkrankung aus der Sicht und dem Empfinden der Patienten geschildert wird und zum zweiten sowohl die schulmedizinische Diagnostik und Therapie beleuchtet wird als auch die zahlreichen komplementärmedizinischen Behandlungsmöglichkeiten dargestellt werden.

May Evers und Ingrid Hauff

May Evers und Ingrid Hauff

May Evers ist in Asien aufgewachsen und dort mit der reichhaltigen Sagenwelt rund um Gottheiten, wie Ratu Kidul, groß geworden. Seit Jahren ist sie der Literatur als Leserin und Rezensentin eng verbunden. Auf ihrem Blog “Balance mit Schlagseite” veröffentlichte sie verschiedene Texte und Geschichten. Sie arbeitet für eine weltweit tätige Kinderrechtsorganisation und lebt in Hamburg.

Ingrid Hauff arbeitet seit 2015 als Künstlerin und konnte mit ihren fantasiereichen und farbintensiven Bildern schon viele Besucher*innen ihrer Ausstellungen begeistern. Das Buch “Maleen und die Königin von Java” ist ihr Debüt als Illustratorin. Sie ist verheiratet und lebt in der Nähe von Hamburg.

Maleen und die Königin der Meere

Maerchen: Maleen und die Königin der Meere

“Wusstest du, dass alle Ozeane der Welt miteinander verbunden sind?” So beginnt dieses Märchen. Es geht um tiefe Liebe bis in den Tod, um Macht und Naturgewalten, um das Meer, um Zauberei und einen zarten Lebensfaden. Maleen aus Sankt Peter und Königin Ratu Kidul aus Asien spielen die Hauptrollen: Was die Zwei über alle Entfernungen verbindet und welche Rolle Delfine, Kraken und Meerjungfrauen dabei spielen, erzählt diese Geschichte.

Wunderschöne Illustrationen entführen die Leser*innen in die Weiten des Ozeans. Das Märchen verknüpft zwei Sagen aus unterschiedlichen und weit voneinander entfernten Kulturen. Es zeigt wie Mitgefühl und Freundschaft Menschen auf der ganzen Welt verbinden können. Eine Geschichte, die auch Erwachsene Leser*innen anspricht.

Das könnte Sie auch interessieren