Taiji für Parkinson-Patienten

Taiji ist eine Kampf-und Bewegungskunst, die Ihren Ursprung im China des 17. Jahrhundert hat. Diese Kunst dient heute der Lebenspflege, der Gesundheit und der ganzheitlichen Entwicklung von Körper und Geist. Taiji fördert dabei die Motorik und vitalisiert den gesamten Körper. Das Einzigartige daran ist die Verknüpfung von Entschleunigung, Konzentration und Entspannung bei körperlicher Bewegung, Aufrichtung und Zentrierung.

Die Methode

Basierend auf diesen Prinzipien ist das Taiji-therapeutische Trainingsprogramm Keep Moving durch Mirko Lorenz entstanden. Keep Moving ist dabei ein bedürfnisorientiertes und leicht erlernbarer Trainingsansatz, der zur Verbesserung des Gleichgewichtes, der Körperkontrolle und Motorik sowie der Entspannung und Konzentration entwickelt wurde. Als alltagsbezogenes Training bedeutet das ganz praktisch eine Sturzprophylaxe, mehr Sicherheit bei allen alltäglichen Bewegungsroutinen und bessere Kontrolle und Körpergefühl bei den täglichen Handgriffen. Zusätzlich stärkt es auch die inner Ruhe, das Wohlbefinden sowie die Lebensfreude.

Weiterführende Informationen

Weitere Therapien für ein muskelstimulierendes Ganzkörpertraining