Vorstandsvorsitzende

Stephanie Heinze - Vorstandsvorsitzende

Stephanie Heinze

Frankfurt am Main (geb. 1968) 

Nichts ist wie VORHER – Vieles ist BESSER – Alles ist ANDERS

Stephanie ist 39 Jahre alt, beruflich erfolgreich und in einem internationalen Konzern tätig, als sie an Parkinson erkrankt. Nach sechs Jahren steigt sie aus ihrem Job aus und lässt sich zur Stiftungs-Managerin ausbilden. Im Jahre 2014 beginnt sie ihre Aktivitäten in der Hilde-Ulrichs-Stiftungs, in den ersten vier Jahre als Geschäftsführerin . Seit 2018 leitet sie als Vorstandsvorsitzende die inzwischen professionell aufgestellte Hilde-Ulrichs-Stiftung für Parkinsonforschung.

 

Stephanie baut die Einrichtung aus, erhöht deren Bekanntheitsgrad und schafft es samt Team, wichtige Studien und Projekte zu fördern, deren Ergebnisse den Erkrankten zu Gute kommen. 2018 pilgert sie auf dem Jakobsweg und sammelt Spendengelder zugunsten der Parkinsonforschung. Ihre sportlichen Aktivitäten sowie ihr ehrenamtliches Engagement sind Teil ihrer Therapie.

Weitere Informationen zur Pilgertour:
Benefizaktion 2018 – Pilgern für die Parkinsonforschung

Für ihr außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement erhält Stephanie Heinze im August 2020 den Frankfurter Bürgerpreis in der Kategorie Alltagshelden.

Stephanie Heinze in der Presse

Frankfurter Bürgerpreis geht an Stephanie Heinze

August 2020 – Frankfurter Sparkasse

Die Stiftung der Frankfurter Sparkasse und die Stadt Frankfurt am Main würdigen mit dem Bürgerpreis  ehrenamtlich Tätige aus Frankfurt und Umgebung.

„Gemeinsam sind wir stärker"

März 2020 – Sonderausgabe Neurologie der FAZ 

Drei Frauen im Einsatz für mehr Aufklärung bei Morbus Parkinson.

 

„Mein Leben mit Parkinson"

2017 – Interview bei Health TV 

Das Video öffnet sich in einem neuen Fenster.

 

Weitere Presseartikel